Wird geladen...

 

Impressum

Grant Hochzeit
Turahan & Ungefug GbR
Riensbergstr. 64
13599 Berlin
Mobil1: 0151 / 50 855 199
Mobil 2: 0176 / 62 032 274
Fax: 030 / 38 107 222
Email: info@grant-hochzeit.de
Geschäftsführer: Elnora Turahan und Alexander Ungefug
Inhaltlich Verantwortliche: Elnora Turahan und Alexander Ungefug
St.Nr.: 19/565/00194

Disclaimer

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unse­rer Seiten wur­den mit größ­ter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kön­nen wir jedoch kei­ne Gewähr über­neh­men. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eige­ne Inhalte auf die­sen Seiten nach den all­ge­mei­nen Gesetzen ver­ant­wort­lich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht ver­pflich­tet, über­mit­tel­te oder gespei­cher­te frem­de Informationen zu über­wa­chen oder nach Umständen zu for­schen, die auf eine rechts­wid­ri­ge Tätigkeit hin­wei­sen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den all­ge­mei­nen Gesetzen blei­ben hier­von unbe­rührt. Eine dies­be­züg­li­che Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer kon­kre­ten Rechtsverletzung mög­lich. Bei bekannt wer­den von ent­spre­chen­den Rechtsverletzungen wer­den wir die­se Inhalte umge­hend ent­fer­nen.

Haftung für Links

Unser Angebot ent­hält Links zu exter­nen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir kei­nen Einfluss haben. Deshalb kön­nen wir für die­se frem­den Inhalte auch kei­ne Gewähr über­neh­men. Für die Inhalte der ver­link­ten Seiten ist stets der jewei­li­ge Anbieter oder Betreiber der Seiten ver­ant­wort­lich. Die ver­link­ten Seiten wur­den zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mög­li­che Rechtsverstöße über­prüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkenn­bar. Eine per­ma­nen­te inhalt­li­che Kontrolle der ver­link­ten Seiten ist jedoch ohne kon­kre­te Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumut­bar. Bei bekannt wer­den von Rechtsverletzungen wer­den wir der­ar­ti­ge Links umge­hend ent­fer­nen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstell­ten Inhalte und Werke auf die­sen Seiten unter­lie­gen dem deut­schen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als sol­che gekenn­zeich­net. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außer­halb der Grenzen des Urheberrechtes bedür­fen der schrift­li­chen Zustimmung des jewei­li­gen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien die­ser Seite sind nur für den pri­va­ten, nicht kom­mer­zi­el­len Gebrauch gestat­tet. Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte ande­rer zu beach­ten bzw. auf selbst erstell­te sowie lizenz­freie Werke zurück­zu­grei­fen.

Quelle: eRecht24.de – Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

AGB’s

Vertragliche Bestimmungen

Es liegt im Verantwortungsbereich des Auftraggebers sich über die räum­li­chen Gegebenheiten und Möglichkeiten, wie der Einsatz von Konfettigeräten, sons­ti­gen bestell­ten Requisiten, Nebelmaschinen, sowie einer gere­gel­ten Stromzufuhr zu infor­mie­ren und dem Auftragnehmer alle Informationen zeit­ge­recht mit­zu­tei­len. Mögliche Forderungen sei­tens der Betreiber der Veranstaltungsräumlichkeiten auf­grund von feh­len­den Informationen des Auftragnehmers sind vom Auftraggeber zu tra­gen.

Zahlungsbestimmungen

Alle Preisangaben sind grund­sätz­lich als Bruttopreise zu ver­ste­hen (außer aus­drück­lich „exkl.“ MwSt. ver­merkt). Der rechts­kräf­ti­ge Anspruch des Auftragnehmers auf die ver­ein­bar­te Anzahlung ent­steht mit der Erteilung der Zusage des Auftraggebers in münd­li­cher oder schrift­li­cher Form. Die Anzahlung ist ter­min­be­zo­gen. Bei Vorziehung, Verschiebung oder Ausfall des Veranstaltungstermins sei­tens des Auftraggebers wird die Anzahlung ein­be­hal­ten. Für jeden neu­ver­ein­bar­ten Termin ist eine neue ter­min­be­zo­ge­ne Anzahlung fäl­lig. Ein Paket Upgrade und Zubuchung wei­te­rer Dienstleistungen ist je nach Verfügbarkeit und zeit­li­chen Kapazitäten des Auftragnehmers mög­lich. Aufgaben, die nicht Gegenstand des Tätigkeitsverzeichnisses sind, wie Sonderaufgaben oder Zusatzaufträge, wer­den gegen geson­der­te Vergütung aus­ge­führt und bedür­fen einer Anfrage. Bucht der Auftraggeber wei­te­re Partner Dienstleistungen aus dem Grant Kollektiv (Grant Tortendesign, Grant Fotografie, Grant Dekoration, Grant Trauung) wird kei­ne zusätz­li­che Anzahlung ver­langt. Im Stornierungsfall sei­tens des Auftraggebers wer­den 300 Euro pro Sparte / Dienstleistung erho­ben. Zusätzlich dazu wer­den bereits nach­weis­lich erbrach­te Arbeit, sowie die bereits voll­zo­ge­ne Beschaffung von Materialien in Rechnung gestellt. Wenn die Stornierung bis zu vier Monate vor dem ver­bind­lich gebuch­tem Hochzeitsdatum erfolgt, stel­len wir zusätz­lich 15% der bespro­che­nen Gesamtsumme in Rechnung. Das gesam­te Honorar für die die ver­ein­bar­ten Dienstleistungen von Grant Hochzeit, abzüg­lich der geleis­te­ten Anzahlung, kann über­wie­sen wer­den (Zahlung muss min­des­tens 5 Werktage vor dem Veranstaltungstermin auf dem Geschäftskonto der Turahan & Ungefug Grant Hochzeit GbR ein­ge­hen) oder in Bar (run­ter gerun­det auf den nächs­ten 50 Euro Betrag) am Tage der Veranstaltung über­ge­ben wer­den. Bei der Wahl Überweisungsmethode wird der Auftraggeber gebe­ten recht­zei­tig den Auftragnehmer in Kenntnis zu set­zen und einen zuge­teil­ten Verwendungszweck, sowie eine Rechnung ein­zu­ho­len. Es wird um eine Überweisungsbestätigung gebe­ten.

Alle unab­hän­gi­gen Dienstleister des Grant Kollektivs wer­den eige­ne Rechnungen aus­stel­len ggf. ande­re Zahlungsmodalitäten vor­wei­sen.

Art und Umfang der Leistungen

Der Auftragnehmer ver­pflich­tet sich, die nach dem Auftrag zu erbrin­gen­den Leistungen fach­ge­recht aus­zu­füh­ren. Der Auftragnehmer stellt die bespro­che­nen Musiker und Dienstleister. Die Planung der Arbeitsausführung wird durch den Auftraggeber und den Auftragnehmer über­wacht und mit­ge­stal­tet. Der Auftragnehmer über­nimmt kei­ne Haftung für Fehlleistungen ver­mit­tel­ter Dienstleister.

Kollektiv des Auftragnehmers

Der Auftragnehmer ver­pflich­tet sich den Auftrag ord­nungs­ge­mäß aus­zu­füh­ren. Die Absprachen mit dem Auftraggeber bezüg­lich des Kollektivs sind nach der Prüfung der Kapazitäten und ande­rer logis­ti­scher und künst­le­ri­scher Faktoren zu berück­sich­ti­gen. Änderungen sind aus wich­ti­gem Grund vor­be­hal­ten. Sollte ein Teammitglied wegen Krankheit oder ande­rem wich­ti­gen Grund am Tag der Veranstaltung ver­hin­dert sein, so wird der Auftragnehmer sich bemü­hen Ersatz anzu­bie­ten oder das gebuch­te Paket her­un­ter­stu­fen. Sollte der Auftraggeber eine Herunterstufung nicht wün­schen, erhält er das Recht inner­halb von einer Woche (5 Werktage) nach Bekanntgabe kos­ten­frei zu stor­nie­ren.

Verpflegung und Unterkunft

Die Übernahme der Kosten bzw. die Organisation der Verpflegung wäh­rend der gesam­ten Beschäftigungsdauer des Auftragnehmers und sei­ner Mitarbeiter (für gewöhn­lich wäh­rend der gesam­ten Veranstaltungsdauer) obliegt der Pflicht des Auftraggebers. Diese beinhal­tet eine ange­mes­se­ne Anzahl und Qualität an Mahlzeiten (für gewöhn­lich Beteiligung am Hochzeitsbuffet oder am Hochzeitsmenü), sowie einen unein­ge­schränk­ten Verzehr von nicht­alkoholischen Getränken. Ab einer Entfernung der Hochzeitslocation von mehr als 200 Kilometern (gerun­det) zum Geschäftssitz des Auftragnehmers ist die­ser berech­tigt eine Übernachtung auf Kosten des Auftraggebers ein­zu­for­dern (im Anschluss an die Veranstaltung). Bei einer Entfernung von mehr als 400 Kilometern (gerun­det) ste­hen dem Auftraggeber zwei bezahl­te Übernachtungen zu. In her­aus­for­dern­den logis­ti­schen Fällen und bei beson­ders frü­hen Einsätzen behal­ten wir uns vor eine oder eine zwei­te Übernachtung auch bei gerin­ge­ren Entfernungen in Anspruch zu neh­men. Das Hotel oder eine Ferienunterkunft soll­te sich in der Nähe der Hochzeitslocation befin­den und mög­lichst eine Entfernung von 5 Kilometern nicht über­stei­gen. Die Buchung soll Frühstück beinhal­ten und eine Belegung von zwei Personen pro Zimmer nicht über­schrei­ten (außer anders abge­spro­chen). Sollte eine Buchung sei­tens des Auftraggebers nicht mög­lich oder nicht gewünscht sein, so kann der Auftragnehmer die Übernachtung gegen einen pau­scha­len Kostenbetrag selbst orga­ni­sie­ren.

Publikation und Werbung

Grant Hochzeit, sowie alle Unternehmen des Grant Kollektives behal­ten sich vor in eini­gen Fällen ein­zel­ne Fotos und Videos von der Veranstaltung und / oder der bestell­ten Dienstleistungen zu Werbezwecken zu nut­zen (Webseiten, Facebook, Printmedien u.ä.). Sollte eine Einschränkung oder ein Verzicht auf das Nutzungsrecht sei­tens des Auftraggebers gewünscht sein, so bit­ten wir um einen schrift­li­chen Einwand an info@grant­hochzeit.de spä­tes­tens 14 Tage vor dem gebuch­ten Termin.

Gerichtsstandwahl

Für alle Streitigkeiten aus die­sem Vertrag, soweit nicht gesetz­lich zwin­gend anders vor­ge­schrie­ben, gilt als Gerichtsstand die Stadt Berlin.

Folge uns

© 2018 Copyright by Grant Hochzeit